Mohcine Ramdan

Man findet immer eine gemeinsame Note

Zum Video geht's hier

Mohcine Ramdan ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der LMU München am Institut für Deutsch als Fremdsprache und am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik. Mit Begeisterung und Engagement versucht der gebürtige Marokkaner über Sprache Brücken zu bauen. Seine andere, ganz besondere, Leidenschaft gehört der Musik. Auch mit Musik kann der Wahlmünchner Kulturen und Menschen zusammenbringen. Mohcine Ramdan verfügt mittlerweile über ein beachtliches Netzwerk aus Weltmusikern und ist mit seiner Band Jisr (arab. Brücke) zu einer zentralen Figur der Münchner Musikszene geworden.

Ein langjähriger musikalischer Wegbegleiter Mohcines und Bandmitglied ist der Musiker und Filmmusikkomponist Roman Bunka. Die Liebe zu orientalischen Instrumenten hat die beiden zusammengebracht. Gemeinsam treten sie auf Afrika-Festivals und, ganz klassisch, im Gasteig auf. Auch in anderen Formationen ist Mohcine mit und ohne Jisr immer wieder zu sehen: mit Marja Burchard und ihrer Band Embryo oder mit Wolfi Schlick und der Express Brass Band etwa, wie beim letztjährigen Heimatsoundfestival.


Lebensformen-Autorin Maria Rilz hat Mohcine mit der Kamera begleitet.


Redaktion Heike Springer

 

Links

Homepage der Band Jisr