Vom Verlieben und Entlieben ...

Vom Verlieben und Entlieben ...

Lebensformen, das Magazin des Evangeli­schen Fernsehens, widmet sich in seiner Sendung kurz vor Beginn des „Wonnemo­nats Mai“ einem naheliegenden und hautna­hen Thema: der Liebe. Drei Geschichten vom Erwachen, aber auch vom Vergehen der Liebe, die das Leben geschrieben hat. Von der Liebe nach der vermeintlich großen Liebe, vom sich Finden und Verlieren, von der Liebe eines ungleichen Paars.

Patrick (35) und Maja (28) sind frisch verhei­ratet. Die Patchworkfamilie, mit seinem Sohn aus einer ehemaligen Beziehung und dem gemeinsamen Sohn mit Ehefrau Maja funktioniert gut. Eigentlich, meint Patrick, wird sich nach der Eheschließung gar nicht viel ändern. Und er ist sich sicher, dass diesmal alles klappen wird, auch wenn sei­ne erste große Liebe gescheitert ist. Des­halb war es ihm wichtig, die Liebe zu Maja durch die Eheschließung gewissermaßen „amtlich“ zu machen.

Sarah und Benjamin, beide Anfang 30 lern­ten sich mit 19 kennen. Benjamin las eine Geschichte über Sarah im SZ Magazin. Sie war damals an Krebs erkrankt und hatte dadurch ein Bein verloren. Benjamin recherchierte und es gelang ihm schließlich zu Sarah Kontakt aufzunehmen. Heute sind sie gemeinsam Eltern zweier Kinder. Doch die Beziehung ging vor eineinhalb Jahren in die Brüche. Nun versuchen beide, nach dieser unglaublichen Liebesbeziehung, eine neue Art der Beziehung aufzubauen.

Alice (35) und Peter (68) sind ein ungleiches Paar und passen dennoch unglaublich gut zusammen. Für beide ist es die ganz große Liebe – trotz des immensen Altersunter­schieds von 33 Jahren. Vorläufiger Höhe­punkt ihrer Beziehung ist die Geburt der ge­meinsamen Tochter Jule im März diesen Jahres.

Was ist das Besondere an diesen Liebes-Beziehungen? Was hält sie im Innersten zu­sammen? Wie verändern sie sich? Lebens­formen-Autorin Lia Jaspers hat nachge­fragt.

 

Filmbeiträge von Lia Jaspers

Redaktion Springer Springer